Pfingst-Trainingslager der Leistungsturnerinnen

Am 13.05.2016 machten sich 27 Turnerinnen der Leistungsgruppe, ausgestattet mit von ihnen selbst entworfenen T-Shirts, mit ihren Trainern auf den Weg ins etwa 2 Stunden entfernte Niederwörresbach, um dort ein verlängertes Trainingslagerwochenende zu verbringen und sich auf die kommenden Wettkämpfe vorzubereiten. Im Kunstturnleistungszentrum Niederwörresbach herrschen hierfür ideale Bedingungen: Die Kunstturnhalle mit feststehenden Geräten und Schnitzelgrube befindet sich direkt neben dem Wohnheim. In unmittelbarer Nähe gibt es zudem noch einen Außensportplatz und einige Lauf- und Wanderwege.

Täglich haben wir zwei Turn-Trainingseinheiten á 3-3,5 Stunden absolviert. Die dortigen Geräte, insbesondere die Schnitzelgrube, die Tumblingbahn und das Großtrampolin luden zum Ausprobieren neuer Elemente ein und so konnte in den drei Tagen viel Neues gelernt werden.
Zudem stand jeden Morgen eine Laufeinheit auf dem Programm. Zusätzlich haben wir für die anstehenden Mehrkampfmeisterschaften auf dem Sportplatz noch Sprints, Weitwurf Kugelstoßen geübt.

Die Zeit zwischen den Trainingseinheiten wurde zum Teil für Hausaufgaben und Lernen genutzt, andere ruhten sich aus oder schauten einen Turnfilm.

Motiviert von dem an diesem Wochenende stattfindenden Eurovision Song Contest veranstalteten die Kinder am zweiten Abend einen eigenen Song-Contest, bei dem allein oder in Gruppen ein Lied nach Wahl vorgetragen werden konnte. Der Sieger wurde im Anschluss, begleitet von einem kleinen Feuerwerk, im Hof gekürt.

Am 16.05.2016 machten wir uns wieder auf die Heimreise, wo die Kinder gegen 18 Uhr von Ihren Eltern in Empfang genommen wurden. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Trainingslager.

Einen Videozusammenschnitt findet ihr in unserer Galerie.

TVK 3 mal für das Hessische Mannschafts-Landesfinals Gerätturnen weiblich qualifiziert

Am 24. und 25.09.2016 fanden in der Mehrzweckhalle am Martinszehnten die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Region West im Gerätturnen weiblich statt. Zu diesem Wettkampf haben sich die jeweils beiden besten Mannschaften aus den fünf Turngauen Süd Nassau, Mitteltaunus, Main Taunus, Frankfurt und Feldberg eines Wettkampfes qualifiziert. Der Turnverein Kalbach 1890 e.V. war bei den Bezirksmeisterschaften mit drei Mannschaften vertreten. Neben dem wöchentlichen Training haben wir am vorherigen Wochenende noch ein Heimtrainingslager zur Wettkampfvorbereitung durchgeführt.

Bei den Bezirksmeisterschaften kämpften nun bis zu zehn Mannschaften pro Wettkampf um einen begehrten Podestplatz, denn dieser bedeutet die Qualifikation für das Hessische Landesmannschaftsfinale am 5. und 6.11.2016 in Florstadt, dem höchsten Wettkampf unseres Wettkampfbereiches.

Einen Tag vor dem Wettkampf erreichte und glücklicherweise noch das Paket mit den extra für uns angefertigten neuen Turnanzügen, sodass diese beim Wettkampf direkt zum Einsatz kommen konnten.

In der Wettkampfklasse 3, Kür modifiziert LK4, Jahrgang 2004 und jünger ging die Mannschaft des Turnverein Kalbach 1890 e.V. bestehend aus Michelle Dittrich (2004), Laura Fuß (2004), Allegra Novarini (2005), Helena Teutsch (2005), Lana Fuß (2006) und Laura Horneck (2006) am 24.09.2016 an den Start. In der Wettkampfklasse Kür modifiziert werden Übungen geturnt, die bestimmte Kriterien erfüllen müssen, ansonsten aber frei zusammengestellt werden. Die Mannschaft startete am Stufenbarren mit guten Leistungen in den Wettkampf. Es folgte der Schwebebalken, wo alle Turnerinnen ihre Übung sturzfrei durchturnten und damit das höchste Mannschaftsergebnis des Wettkampfes am Balken erzielten. Danach ging es zum Boden und Sprung, wo die Mannschaft ebenfalls ihre Leistungen abrufen und gute Wertungen erzielen konnte. Am Ende war die Spannung bei der Siegerehrung groß, ob es für eine Qualifikation zu dem hessischen Landesfinale gereicht hat. Schließlich belegte unsere Mannschaft mit deutlichem Abstand zu Platz 4. den dritten Platz und sicherte sich somit das Ticket für die Hessischen Meisterschaften am 5.11.2016. Von der zweitplatzierten Mannschaft der TSG Münster trennten uns nur 0,4 Punkte und zur erstplatzierten Mannschaft des TV Hahn 1,05 Punkt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Am Sonntagmorgen war dann unsere P 5-Mannschaft bestehend aus Libussa Wieck (2005), Atrin Sotoodehnia (2005), Maxine Reger (2006), Aino Shiga (2006), Lara Evcin (2006) und Julia Dittrich (2006) an der Reihe. Die Mannschaft startete am Schwebebalken, wo sie trotz großer Aufregung sturzfreie gute Übungen zeigte und das zweithöchste Mannschaftsergebnis des Wettkampfes erzielte. Es folgte der Boden, wo die Übungen bis auf kleinste Fehler gut geturnt wurden. Als nächstes musste der Sprung absolviert werden, der seit 2016 in der P5 einen Handstützüberschlag über den Sprungtisch mit Landung auf dem Mattenberg erfordert. Unsere Turnerinnen meisterten dieses Gerät mit Bravur und erzielten sogar das höchste Mannschaftsergebnis des Wettkampfes. Es folgte sodann noch der Stufenbarren, der ebenfalls gut gelang und zum zweithöchsten Mannschaftsergebnis an diesem Gerät führte. Da dies während des Wettkampfes nicht bekannt ist und mit einer großen Konkurrenz von insgesamt neun teilnehmenden Mannschaften zu kämpfen war, war die Spannung, ob es für einen Podestplatz gereicht hat, bis zum Schluss sehr groß. Am Ende schaffte es unsere Mannschaft auf den zweiten Platz hinter der Mannschaft des TSG Nordwest und sicherte sich damit ebenfalls ein Ticket für die Hessischen Meisterschaften. Auch dieser Mannschaft herzlichen Glückwunsch.

Am Sonntagmittag ging dann unsere P5/P6 Mannschaft mit den Turnerinnen Alexandra Levitin (2003), Kim Williams (2003), Emilia Cespedes Spohr (2003), Eva Marie Höll (2003), Fenia Fiebranz (2004) und Aylin Chadwick (2006) an den Start. Sie starteten am Boden, wo sie mit sauber geturnten Übungen und dem zweithöchsten Mannschaftsergebnis gut in den Wettkampf starten konnten. Es folgte der Sprung, der mit soliden Leistungen etwas besser hätte laufen können. Die Mannschaft ließ sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und zeigte am nächsten Gerät, dem Stufenbarren gute Leistungen und erzielte hier das zweithöchste Mannschaftsergebnis des Wettkampfes. Am letzten Gerät konnte die Mannschaft dann noch mal richtig punkten mit sehr guten Übungen und dem höchsten Mannschaftsergebnis des Wettkampfes. Im großen Teilnehmerfeld von zehn Mannschaften erreichte die Mannschaft damit Platz 2. hinter der Mannschaft der SG Anspach und damit auch die Qualifikation für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im November. Herzlichen Glückwunsch. Damit haben sich alle drei angetretenen Mannschaften des TV Kalbach 1890 e.V. für die hessischen Meisterschaften qualifiziert.

Auch die Einzelleistungen der Turnerinnen konnten sich sehen lassen: Allegra, Maxine und Emilia belegten jeweils Platz 2. in der Einzelwertung ihres Wettkampfes.

Wir wünschen allen drei Mannschaften viel Erfolg bei den Hessischen Meisterschaften am 5. und 6.11.2016 in Florstadt.

Zahlreiche Medaillen bei den Gaumehrkampfmeisterschaften

18 Turnerinnen nahmen Anfang Juni bei den Gaumehrkampfmeisterschaften des Turnau Feldberg teil. Angetreten werden kann hier in zwei verschiedenen Wettkämmpfen: dem Jahnkampf, bei dem an Stufenbarren und Boden geturnt wird sowie Sprint und Weitwurf bzw. Kugelstoßen, 50m geschwommen und zwei Kunstsprünge vom 1m-Brett absolviert werden; und dem Deutschen Mehrkampf, bei dem an Stufenbarren, Boden und Sprung geturnt wird und dazu Weitsprung, Sprint und Weitwurf/Kugelstoßen absolviert wird.

Im Vorfeld haben wir neben dem Turnen auch die schwimmerischen Disziplinen und die leichtathletischen Disziplinen geübt.

Laura Fuß, Angie Gölz Poppelreuter, Fenia Fiebranz, Sarah Gläser, Aylin Chadwick und Lana Fuß nahmen am Jahkampf teil und absolvierten die schwimmerischen Disziplinen bereits am 09.06.2016 im Wiesenbad Eschborn. Am 11.06.2016 folgten dann die turnerischen und leichtathletischen Disziplinen.

Alexandra Levitin, Eva Marie Höll, Michelle Dittrich, Atrin Sotoodehnia, Allegra Novarini, Helena Teutsch, Libussa Wieck, Lara Evcin, Laura Horneck, Shireen Ciurar, Jelena Bennewitz und Celine Sotoodehnia nahmen am Deutschen Mehrkampf teil.

Laura F., Michelle, Alexandra, Atrin, Fenia und Jelena sicherten sich durch Ihre Leistungen den Gaumehrkampfmeistertitel.

Angie, Lana, Eva, Allegra und Celine sicherten sich die Silbermedaille.

Sarah G. und Shireen schafften es auf Platz 3.

Auch Lara, Aylin, Laura H., Laura H. und Helena erbrachten tolle Leistungen.

Einige Turnerinnen werden uns bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften am 09./10.07.2016 auf Landesebene vertreten.



AKTUELLES AUS DEM VEREIN

Trainer für unser Bootcamp gesucht
Der Turnverein Kalbach 1890 e.V. such für seine Bootcamp-Gruppe ab dem 1.11.2022 einen neuen Trainer (w/m/d) mit oder ohne Trainer-Lizenz.

Besucherverkehr in der Geschäftsstelle
Aufgrund der aktuellen Umnutzung der Mehrzweckhalle als Unterkunft für ukrainische Flüchtlinge ist die Geschäftsstelle des Turnverein Kalbach 1890 e.V. zurzeit für den Besucherverkehr geschlossen.